Geschichtensteine: „Für Hund und Katz ist auch noch Platz“

Es sind wieder Geschichtensteine entstanden, diesmal zu dem Buch „Für Hund und Katz ist auch noch Platz von Axel Scheffler und Julia Donaldson. Es sind dreizehn Steine.

Das Malen der Figuren ist mir nicht leicht gefallen, es ist gar nicht so einfach, die Katze oder den Hund zu malen, oder noch schwieriger, das Ungeheuer oder den Superbesen.

Werbeanzeigen

Geschichtensteine: „Die kleine Raupe Nimmersatt“

Passend zu dem Bilderbuch „Die kleine Raupe Nimmersatt“ von Eric Carle, habe ich Geschichtensteine gestaltet. Dazu habe ich 22 flache, ähnlich große Steine, zunächst komplett mit weißer Acrylfarbe angemalt. Bis die Farbe deckend war, hat es mehrere Anstriche gebraucht.

Dann habe ich jedem Stein ein Motiv zugeordnet. Schön war hier, dass ich ein paar längliche Steine hatte, so konnte ich die Pflaumen, Erdbeeren und Apfelsinen jeweils nebeneinander malen.

Das Malen nach der Vorlage des Buches ist mir erstaunlich gut gelungen. Fast alle Steine wurden auf Anhieb so, wie ich sie wollte, und so bin ich mit den Steinen doch sehr zufrieden.

Die Steine können jetzt dafür verwendet werden die Geschichte zu erzählen. Sie können als Erinnerungsstützen beim freien Erzählen dienen.

Man kann damit auch den Lebenszyklus des Schmetterlings – Ei – Raupe – Kokon -Schmetterling – darstellen.